Die Band:


Das Sublimation Orchestra, ein Berliner Ensemble, bestehend aus          4 E-Gitarren, Bass und Schlagzeug, bewegt sich zwischen den Polen komponierter und improvisierter Musik.

Die 2005 gegründete Formation verbindet Elemente aus der Jazz-Tradition mit zeitgenössischen Improvisationskonzepten auf möglichst undogmatische Art und Weise.

Den Ausgangspunkt bilden durchkomponierte Stücke (siehe intermezzi), die teilweise auch zur Grundlage von Improvisationen werden.

Im Live-Sound des Sublimation Orchestras trifft die ruhige Strenge eines Streichquartetts auf die Energie einer Noise-Band.



Die Musiker:


Christian Paczkowski (git): Studium Jazz-Gitarre und Klassische Komposition in den Niederlanden. Mehrmalige Studienaufenthalte in Bangalore/Indien (Südindische Percussion/Gesang). Tätig als Komponist, Gitarrist und Dozent.

Peter Meyer (git): Hat am Jazz Institut Berlin Gitarre studiert. Aktuelle Projekte sind Meyer/Baumgärtner/Meyer, MSV Brecht, Lea W. Frey Trio und Dan Freeman and the serious.                (www.meyer-music.de)

Moritz Sembritzki (git): Bands und Projekte u.a. "Das Große Alte Problem" (Modern Marching Big Band), "Chapeau Claque" (Mädchenpop) "Tempelhof Broadcast" (Neue Musik/Performance). Lehrauftrag für Ensemble und Gehörbildung an der Musikhochschule Leipzig.

Moritz Bossmann (git): Hat E- Gitarre in Weimar und Istanbul studiert. Er schreibt Musik, spielt mit seinen Bands "Käptn Peng" und "Vögel Die Erde Essen" und veröffentlicht auf dem eigenen Label "Kreismusik".

Fabian Kalbitzer (bass): Studium Jazz E-Bass an der Folkwanghochschule Essen. Theaterproduktionen an der Schaubühne Berlin, Mr. Bunk`s Shadow Puppetry, diverse Bands, u.a. Pinx, Olinka Orphea, Corinne Douarre. Auch als Gitarrist und Komponist tätig.

Rudi Fischerlehner (drums): Arbeitet als Schlagzeuger im Grenzbereich zwischen Jazz, Rock, improvisierter und experimenteller Musik, unter anderen mit Fiium Shaarrk, Blisk, Olaf Rupp, Matthias Müller, Gorilla Mask, Andreas Willers, Dominique Pifarely und Princessin Hans. Weiters produzierte er Soundtracks für Filme, Videos und Installationen u.a. von Katrin Plavcak, Johanna Kirsch, Johanna und Helmut Kandl.(www.rudifischerlehner.net)