Sublimierung (lat.), Abwehrmechanismus nach S. Freud, der in der Umwandlung unbewusster sexueller Triebimpulse in geistige oder kulturelle Leistungen besteht. (Vgl. Freud, S., Das Unbehagen in der Kultur, 1930; Die "kulturelle" Sexualmoral und die moderne Nervosität, 1908.)

Sublimation (lat.), der unmittelbare Übergang eines festen Stoffes in den gasförmigen Zustand (oder umgekehrt).

sublim (lat.), nur mit großem Feinsinn wahrnehmbar bzw. verständlich; von feinem Verständnis zeugend.